Vacanze No. uno 2022!

Ciao ragazzi, endlich melde ich mich wieder und möchte Euch von unserem Kurzurlaub im Juni erzählen. Folgende Geschichte: Eigentlich wollte ich ja die bunten Häuschen von Burano sehen, aber Burano ist zu klein und zu abgelegen um dort 5 Tage zu verbringen. Unsere zweite Idee war dann Venezia – zu voll und zu teuer. Und dann fanden wir ein nettes kleines Hotel mit Pool und Lademöglichkeit für mein Auto nur 25 Zugminuten von Venezia centrale entfernt in Quarto d‘Altino- perfettamente!

https://www.borgocadeisospiri.it/

Am ersten Tag haben wir uns nur treiben lassen in Venezia. Herrlich! Abseits der Touristenpfade ist Venedig ein verträumtes Städtchen.

Ein bisschen Shopping gehört auch immer dazu und mittlerweile gibt es ja leider in jeder Stadt der Welt die selben globalen Modeketten, daher freut es mich, wenn ich irgendetwas Lokales erstehen kann. Also habe ich mir friulanische Samtschuhe gekauft. Che carina!

https://piedaterrevenezia.com/

In einem tollen Pigmentegeschäft habe ich mir ein kobaltblaues Siegelwachs gekauft. Briefschreiben ist ja wieder im Kommen.

Unser ursprüngliches Ziel Burano musste natürlich besucht werden und es hat uns nicht enttäuscht. Die längere Vaporettofahrt von Venedig aus hat sich ausgezahlt. Ein buntes Häuschen nach dem anderen lehnt sich aneinander. Wir waren richtig entzückt von dem Anblick – in Wirklichkeit noch viel schöner als auf den Bildern.

Bei einem Venedigaufenthalt darf die Kultur nicht fehlen. Da unsere Urlaube immer eine Mischung aus sightseeing, shopping, sich treiben lassen, lang schlafen, gut essen sind, wollte ich mir das an Kultur herauspicken, was mich am meisten interessiert: https://www.guggenheim-venice.it/

Ich glaube, wir hatten die richtige Wahl getroffen, es war einfach toll. Der Palazzo selbst, die schöne Auswahl an Kunstwerken, traumhaft!

Ein weiterer Fixpunkt bei einem Venedigaufenthalt ist ein Besuch in…

Bellini solo qui!

An zwei anderen Tagen waren wir noch in Padua und Treviso. Auch dort könnte man viel mehr Zeit verbringen, aber das ist eine andere Geschichte…

Das ist sicher nicht die letzte Türe, die für uns aufgeht in bella Italia.

Ciao Italia, ci vediamo!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s