Cheesecake – der erste!

Essen tu ich sie ja schon lange mit Leidenschaft, aber an’s selber Backen hab‘ ich mich erst jetzt gewagt!

Da ich eine Kombi aus Cheesecake und Crème brûlée wollte, hab‘ ich mal gegoogelt und dieses leicht nachzumachende Rezept gefunden auf:

Sallys Blog

Mit den wirklich „leichten“ Zutaten ist die Torte äußerst köstlich geworden! Ich musste sie ein bisschen länger als 50min backen (bis sie oben leicht angebräunt ist) und ja, bei mir ist auch der Teig aus dem Tortenring geronnen!

😉 Macht nix, schmeckt auch gut und man kann schon vorkosten!

Brüliert hab‘ ich natürlich klassisch und live (zum Schrecken der Gäste) mit einem Flambiergerät!

Hier noch ohne Kruste:

Und hier mit:

Wären meine Gäste nicht so ängstlich gewesen, hätte man noch mehr Kruste erzeugen können! 😉

Beim Mousse war ich ein bissel faul und hab‘ Darbo gebeten auszuhelfen, ich hätt’s nicht besser können!

Ein wunderbarer Cheesecake vor einem wunderbaren Background (© Kapri)

Enjoy!